Jetzt hab ich´s!

Mit Lerncoaching zum Aha-Erlebnis.
Dann macht lernen wieder Spaß und Erfolgserlebnisse stellen sich
mit Leichtigkeit ein.

mehr erfahren

Denken in Bildern

Das Wort Sketchnote verbindet die beiden Begriffe Skizzieren und Notizen. Wenn wir von Sketchnotes sprechen, meinen wir das Anfertigen von visuellen Notizen anstelle von Textnotizen.

Sketchnotes machen Spaß, sind entspannend und gleichzeitig werden durch das Organisieren der Informationen, der Suche nach einer sinnvollen Darstellung die Aufnahme der Inhalte viel stärker unterstützt als durch bloßes Aufschreiben. Denn es gilt, die wichtigsten Informationen heraus zu filtern und dafür ist aktives Zuhören bzw. Lesen erforderlich, um danach die Gedanken in bildhafter Form zu verwandeln. Diese Art des visuellen Denkens ist besonders Gehirn-freundlich: das Gehirn verarbeitet Bilder viel schneller als Texte, denn die Schrift muss erst dekodiert werden.

Und wenn Sie jetzt denken“ Ich kann nicht malen!“; macht nichts, müssen Sie nicht! Können Sie einen Strich, einen Kreis, ein Dreieck, ein Viereck zeichnen? Dann können Sie auch mit Sketchnotes anfangen! Denn aus diesen Grundformen lässt sich alles andere zusammensetzen. Im Gegensatz zum Kunstunterricht geht es bei Sketchnotes um eine möglichst vereinfachte Darstellung.

Wie anfangen? Zum Beispiel mit einer eigenen Symbol-Bibliothek, die nach und nach ergänzt werden kann. Wann sind Sketchnotes sinnvoll? In der Schule, der Uni, beim Lernen zu Hause, zum Beispiel bei der Herstellung von Lernplakaten oder Lernkarteien, Mindmapping …

Lerncoaching-Prozesse

Lerncoaching ist ein sehr individueller Prozess; keine Lerncoaching Stunde gleicht einer anderen. Gleichzeitig durchlaufen wir in jedem Lerncoaching Prozess diese Etappen:

Zu Beginn geht es darum die belastende Situation zu erfassen; dabei achten wir darauf, nicht in eine Problemtrance zu verfallen, sondern zügig in Richtung Ziel zu schauen: „Wo möchtest Du am Ende sein? Was wäre ein guter Zustand am Ende der Stunde, am Ende des Lerncoachings? Oder auch „Was wünschst du dir in Bezug auf diese Situation?...“

Dann suchen wir nach den Hindernissen: „Was hält dich davon ab? Welche Steine liegen auf deinem Weg?“ Wenn die Hindernisse klar erkannt und definiert sind, werden gemeinsam Ideen entwickelt, um sie zu überwinden.: „Wenn ich zu müde bin zum Lernen, dann mache ich erstmal 20 Min. Pause, bevor ich die Hausaufgaben mache“, „Wenn ich gern auf mein Handy schauen möchte, sage ich mir, dass ich nach dem Lernen ausgiebig Zeit dafür haben werde“…

Besonders wichtig dabei ist die Stärkung der vorhandenen Ressourcen und das Aufspüren neuen Fähigkeiten und Kompetenzen. Wenn dies gelingt, kommt der Coachee gestärkt und voller Elan aus der Stunde.

Wie ein Wunder!

Die Erfahrungen beim Lerncoaching begeistern mich immer wieder! Im ersten Gespräch wird oft über große Belastungen für die Lernenden aber auch für die Familien berichtet. Und ich sehe dann buchstäblich von Sitzung zu
Sitzung wie die Coachees entspannter, zielsicherer, selbstbewußter werden. Es ist einfach wunderbar!

Ich hatte vor einigen Tagen den 2. Lerncoachingstermin mit Emma*, eine 3.Klässlerin, die seit Monaten Angst vor Klassenarbeiten hatte. Emma erzählte mir, dass sie die letzte Mathe-Arbeit ohne Angst geschrieben habe, und sogar an dem Morgen beim Aufstehen ganz vergessen, dass eine Arbeit anstand. Als ich sie beglückwünschte und fragte, wie ihr das gelungen sei, antwortete sie: " ich habe mir gedacht, ich schaffe das!". Was Ressourcenarbeit, Gefühlsmonster und Bilder von einer guten Zukunft alles bewirken können!

*Name geändert

Ich kann’s nicht glauben!

„Liebe Frau Jurado, sehr gerne gebe ich Ihnen eine Rückmeldung! Zunächst aber, möchte ich Sie wissen lassen, dass unsere Tochter die Mathe-Klausur mit 2 absolviert hat und auch im Zeugnis eine 2 haben wird! Das ist ein unglaubliches Ergebnis! Tatsächlich sagte sie immer wieder “Ich kann’s nicht glauben!”

N. J., Obertshausen

Vielen Dank!

„Für meine Tochter waren die Lerncoaching-Stunden bei Fabienne Jurado eine große Unterstützung. Ihre Motivation und Selbstvertrauen waren ganz niedrig. Durch das Lerncoaching hat sie viele alternative Lernstrategien kennengelernt und ist auf einem guten Weg zum selbständigen Lernen. Das war eine große Hilfe in einer großen Not! “

A. P., Frankfurt am Main

Ich habe es geschafft!

„Die Prüfungsangst war da ABER ich konnte sie überwinden und habe alle Klausuren geschrieben und sogar gut abgeschnitten! Danke!“

S. F., Frankfurt am Main

Verblüffend!

„Liebe Fabienne, ich war skeptisch, ich gebe es zu, aber dann, was für ein Ergebnis! Ich sehe wieder den Weg vor mir und gehe mit hoher Motivation an die nächsten Aufgaben, es ist einfach schön!“

T. J., Frankfurt am Main

Danke!

„Ich bin jetzt zuversichtlich, dass ich es schaffen werde. Vielen Dank für die Unterstützung.“

M. D., Frankfurt am Main

Merci!

„Endlich können wir wieder entspannte Familienzeit genießen! Die ganzen Streitereien um die Hausaufgaben sind Geschichte. Unser Sohn macht jetzt seine Hausaufgaben meistens allein, er übernimmt Verantwortung für sein Lernen und hat wirklich gelernt zu lernen.“

A. D., Frankfurt am Main